Der Autor/About the author

TSV Wedding, 29.1.2011Beeinflusst wurde ich vor allem vom jahrelangen Landestrainer in Berlin, Janos Todt, und seiner Liebe zum Techniktraining. Während meiner Trainer-Ausbildung habe ich viel von den beteiligten Coaches in Berlin und Brandenburg gelernt, möchte aber einen besonders herausstellen: Alberto Salomoni, der damals Trainer der Bundesliga-Damen des KSC war. Er hat meine Sicht auf das Training und Trainingsinhalte noch einmal maßgeblich beeinflusst.

Außerhalb der Halle haben mir die Diskussionen bzw. die Blogbeiträge von Micha Warm (Nationaltrainer in Österreich) und Mark Lebedew (Jastrzębski Węgiel) weitergeholfen.

Ich bin seit den 80er Jahren Volleyball-Trainer und seit 2014 im Besitz der A-Lizenz. Meine C- und B-Trainerausbildung habe ich zu gleichen Teilen beim Volleyball-Verband Berlin und dem Brandenburgischen Volleyball-Verband gemacht. Seit August 2011 trainiere ich die 1. Herren des TSV Husum 1875, bin seit Mai 2013 Jugendkoordinator der Volleyballabteilung des Vereins und seit 2012 als Stützpunkttrainer für den SHVV in Husum tätig.

English:

The greatest influence for me as a coach came through Janos Todt, at this time coach of the All-Berlin regional team. His commitment to developing volleyball techniques with his players is still my base in the daily work as a coach.

Other influences came and come through the coaches of Berlin and Brandenburg Volleyball Association, Italian coach Alberto Salomoni, Head Coach of Team Austria, Michael Warm, and Head Coach of German pro team SCC Berlin, Mark Lebedew.

Coaching since the early 1980’s I am a Level A accredited Coach (comparable to Cap Level IV in the US or NCCP Level 4 in Canada). Right now I am coaching the club team of TSV Husum in the state of Schleswig-Holstein and working as the youth coordinator for the club.