Motor Learning – eine Sammlung der besten Quellen

Ich bin in den vergangenen Wochen von Trainer-Kollegen häufig auf das Thema „Motor Learning Skills“ angesprochen worden. Diese Neugier freut mich und ich nehme sie zum Anlass, an dieser Stelle alle mir bekannten relevanten Veröffentlichungen zum Thema zusammenzutragen. Wer ergänzen kann, bitte unbedingt die Kommentarfunktion unten nutzen.

Zum ersten Mal befasst habe ich mich mit Motor Learning, nachdem ich den Blogbeitrag von Mark Lebedew gelesen habe. In seinem Artikel verweist Mark auf einen Aufsatz von Steven Bain von der University of Washington, in dem dieser die Prinzipien von Motor Learning erklärt und diese auf Volleyball anwendet.

Im Laufe der folgenden Montate bin ich noch auf folgende Texte gestoßen. Dies sind nicht unbedingt die Original-Quellen, sondern die Websites, auf denen ich die Texte entdeckt habe oder auf die ich an anderer Stelle Hinweise gefunden habe:

• Ein Beitrag zur Coaching-Ausbildung in den USA, der erklärt, warum Bewegungen/Techniken so am besten erlernt werden können. Trainer finden dort auch reichlich Hinweise auf wettkampfnahes Training.

In diesem Artikel (ebenfalls für die Trainerausbildung in den USA) kommentieren Dr. Peter Vint (USOC, Olympisches Komitee der USA) und Bill Neville (USAV, Amerikanischer Volleyball-Verband) aktuelle Forschungsergebnisse zu den Themen Lernen und Techniktraining.

Der Trainer-Kollege aus dem Norden Cord Sliwka hat mir eine auf den ersten Blick hochinteressante Arbeit an der Uni Flensburg zum Thema Lernen im Sport weiter geleitet, die ich mir in Ruhe ansehen will. Zudem suche ich nach einer Forschungsarbeit aus den USA, von der ich hörte, wonach die hoch komplexe  Angriffstechnik im Volleyball vielleicht doch besser in zwei bis drei Lernschritte untergliedert werden solle. Ich werde diesen Artikel mit euren Links und neuen Texten, auf die ich stoße, immer wieder aktualisieren.

3 thoughts on “Motor Learning – eine Sammlung der besten Quellen

  1. Du hast mich schon vor Monaten auf die Verbindungen zwischen Inner Coaching und den wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Motor Learnimg hingewiesen. Doch erst nachdem ich die Studie von Dr. Gabriele Wulf gelesen habe („Bewußte Kontrolle stört Bewegungslernen“), habe ich das richtig verstanden. Jetzt freue ich mich natürlich um so mehr über Deine Literaturhinweise zum Thema Bewegungslernen! Da ich mich mit englischer Lektüre etwas schwer tue (für das überaus spannende Buch „Choke“ von Sian Beilock über das Choking-under-pressure-Phänomen habe ich Monate gebraucht, bin ich erst mal froh, dass ich ein neueres deutschsprachiges Buch von Dr. Gabriele Wulf („Aufmerksamkeit und motorisches Lernen“, 2009) gefunden habe und hoffe auf viele neue Infos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.