Kim Oden: Keine Angst vor Fehlern

Ich habe an dieser Stelle bereits über die in unserer Gesellschaft verbreitete und durch die Schule auch weiterhin geförderte Angst vor Fehlern geschrieben – zum Beispiel hier und hier. Dazu passt auch der Minivortrag von Kim Oden bei einer Trainer-Fortbildung in den USA, der auf der Seite The Art of Coaching Volleyball anzusehen ist. Oden war Kapitänin der U.S.-Teams bei den Olympischen Spielen 1988 und 1992 und ist seither als Trainerin und Lehrerin tätig. Sie beschreibt die für sie „erschütternden“ Erfahrungen an Oberschulen, wonach sowohl die Kinder als auch die Eltern eine sehr große Angst vor einem Scheitern hätten. Gemeint sind hier selbst kleine Fehler in einem Volleyballtraining.

Bildschirmfoto 2014-02-11 um 11.23.20

 Kim Oden bei einer Fortbildung in den USA

 

Eine solche Grundhaltung, erzählt Oden, könne auch vermehrt an den Universitäten beobachtet werden. Die Studenten glaubten, dass bei einem Scheitern, ihr Leben zu Ende sei. Mit Fehlern oder einem Scheitern umgehen zu können, sei eine der großen Lektionen des Lebens.

Oden betont, dass sie ihre Spieler Fehler machen lasse, um die Erfahrung zu haben, dass das okay sei. Man könne aus Fehlern lernen und sich daraus weiter entwickeln.

Im zweiten Teil hat Oden einen aus meiner Sicht (und ich danke ihr für die Erinnerung, weil ich immer wieder dazu neige, das aus den Augen verlieren), enorm wichtigen Hinweis für Jugendtrainer: Vergesst den Spaß nicht. Oden beschreibt völlig zutreffend, dass es pro Team meist nur ein bis zwei Spieler gibt, die so wie ihr Trainer gewinnen und sich weiter entwickeln wollen. Die anderen kommen, weil Volleyball Spaß bedeutet, weil die Freunde auf der Tribüne sitzen und sie spielen sehen, es cool ist, zum Team zu gehören usw. Und das ist völlig in Ordnung. Sie seien Jugendliche, betont Oden. Sie bräuchten Freiraum, um Dinge herauszufinden und sich zu entwickeln. Das ist meine große Lektion in diesem Video, die ich (erneut) lernen durfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.